Hebler Makarios (Harald)
Abt der Benediktinerabtei St. Mauritius in Tholey
* 20. Juni 1950 in Essen
† 29. Oktober 2017 in Israel


V.: Karl-Heinz Hebler; M.: Margarethe Strünck 

  • 1971 Abitur bei den Steyler Missionaren in Geilenkirchen
  • 28. Oktober 1971 Eintritt in die Benediktinerabtei Tholey
  • März 1972 Beginn des Noviziates
  • 1973 Zeitliche Gelübde
  • 1973-1975 Studium der Philosophie und Theologie in Salzburg
  • 1975-1980 Fortsetzung des Studiums in Fribourg; Abschluss als Lizentiat der Biblischen Theologie
  • Ostermontag 1976 Ewige Gelübde
  • 1980 Aufenthalt in der Abtei Hautecombe am Lac du Bourget
  • Dezember 1981 Priesterweihe in der Abteikirche zu Tholey
  • Cellerar und Novizenmeister in Tholey
  • 11. März 1985 Wahl zum Abt
  • 21. April 1985 Abtsweihe durch Bischof Dr. Hermann Josef Spital von Trier
  • 1988 Mitglied des Rotary Clubs Neunkirchen 
  • November 1997 Pfarrer der Pfarrei St. Mauritius zu Tholey (bis 2008)
  • Herausgeber der „Studia Regulae Benedicti. Interdisziplinäre Studien zur Klosterregel des Hl. Benedikt“
  • 31. August 2008 Resignation nach Verlust der Pfarrstelle durch die Trierer Strukturreform
  • Sabbatjahr im Kloster Michaelbeuern bei Salzburg
  • 1. September 2009 Pfarradministrator von Batzhausen, Daßwang, Hamberg, Eichenhofen, Kemnathen und Seubersdorf im Bistum Eichstätt
  • Mai 2017 Pfarrer und Leiter des Pfarrverbunds Seubersdorf
  • 29. Oktober 2017 Tod auf einer Pilgerfahrt ins Hl. Land
  • 8. November 2017 Requiem in der Abteikirche Tholey 

Lit.: Hebler, Makarios, in: Biographia Benedictina. Zugriff vom 01.11.2017 URL: http://www.benediktinerlexikon.de/wiki/Hebler,_Makarios
Con