Grünfeld Leo
Lehrer
* 17. Oktober 1901 in Tauberrettersheim/ Unterfranken
† 1944 im KZ Auschwitz


verh. 1930 in Frankfurt/ Main mit Zerline N.N. († 1944) 

Sohn Alfred († 1944) 

 

  • 1922 Abschluss der Ersten Lehrerprüfung an der Jüdischen Lehrerausbildungsanstalt Würzburg
  • Lehrer an einer jüdischen Schule in Frankfurt/ Mainz
  • 1930 Umzug der Familie nach Saarwellingen
  • Lehrer an der Elementarschule der Synagogengemeinde Saarwellingens
  • 13. Januar 1935 Saarabstimmung, Verbleib in Saarwellingen
  • 1936 Zwangsverkauf der Schule, Wechsel an die Jüdische Schule in Saarbrücken
  • 1940 Rückzug nach Frankfurt/ Main
  • 1942 Deportation der Familie nach Auschwitz
  • 1944 Vernichtung der Familie im KZ Auschwitz
  • Hinweis: Leo-Grünfeld-Haus in Saarwellingen (seit 2002) 

 

Lit.: Art. „Hier haben Kinder glückliche Stunden verbracht“, in: Saarbrücker Zeitung, Lokalausgabe Saarlouis, 22.01.2002
Bkl