Suche



Baden Johann von

Erzbischof und Kurfürst von Trier
* 1434
† 9. Februar 1503 in Ehrenbreitstein
bestattet im Trierer Dom 




V.: Markgraf Jakob von Baden (1407-1453); M.: Katharina von Lothringen (1407-1439)

  • 1445 Empfang der niederen Weihen
  • 1448 Übernahme von Kanonikaten in Mainz, Köln und Straßburg
  • 1452-1456 Studium der Theologie mit seinen Brüdern Georg und Markus in Erfurt, Pavia und Köln
  • 21. Juni 1456 Wahl zum Trierer Erzbischof
  • 25. Oktober 1456 Bestellung zum Verwalter des Bistums durch Papst Calixt III. wegen des kanonischen Alters
  • 1465 Bischofsweihe auf Schloss Saarburg durch die Trierer Suffraganbischöfe
  • 1457 Beitritt zum Kurverein; Hauptvertreter der habsburgischen Politik
  • Herbst 1473 Mitwirkung am Abbruch der Gespräche zwischen Kaiser Friedrich III. und Herzog Karl dem Kühnen in Trier
  • 1477 Vermittlung der Ehe zwischen Maximilian von Habsburg und Maria von Burgund
  • Abhängigkeit von Domkapitel und Landständen wegen der hohen Verschuldung
  • 1488 Fehde gegen Wünnenberg und Bielstein
  • 1497 Fehde gegen Boppard
  • Durchführung von Klosterreformen mit Hilfe der Windesheimer und Bursfelder Kongregationen; Gewaltanwendung gegen die Abteien Maria Laach, Schönstatt und St. Thomas bei Andernach
  • 16. März 1473 Eröffnung der Universität Trier
  • 1499 Berufung seines Großneffen Jakob von Baden zum Koadjutor cum iure successionis
  • 1501 Übergabe der gesamten Regierungsgeschäfte an Jakob von Baden

Lit. BBKL 3 (1992), Sp. 142-144
Con

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de