Suche



Schäfer Ernst

DPS-Fraktionsvorsitzender
* 10. Juli 1915 in Saarbrücken
† 13. Januar 1973 in Saarbrücken




  • ab 1921 Besuch einer Privatschule
  • 1933 Abitur an der der Oberrealschule in Saarbrücken
  • 1934-1939 Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg/ Breisgau, München und Würzburg
  • 1939 Erste Juristische Staatsprüfung am Oberlandesgericht in Karlsruhe
  • Gerichtsreferendar in Kenzingen/ Baden
  • 1940-1945 Kriegsteilnehmer, zuletzt Oberleutnant d.R. und Batteriechef
  • 1943 Ernennung zum Assessor
  • September 1945 Entlassung aus englischer Kriegsgefangenschaft
  • 8. Juli 1947 Minensucher bei der Entminung im Saarland (bis 12. Juni 1948)
  • 21. Oktober 1950 Zweite Staatsprüfung vor dem Justizprüfungsamt in Saarbrücken
  • 1. September 1951 Eintritt in den Dienst der Eisenbahnen des Saarlandes
  • 1953 Ernennung zum Eisenbahnrat
  • 18. Dezember 1955 Wahl in den Saarländischen Landtag
  • 1956 Ernennung zum Eisenbahnoberrat
  • 11. Juli 1957 Wahl zum Vorsitzenden der DPS-Fraktion (bis 7. Januar 1963)
  • 25. November 1968 Austritt aus der F.D.P./ DPS wegen der Aufnahme von Kurt Wolf
Lit.: Handbuch des Landtages, Saarbrücken 1957, S. 377
HSch
Abb.: Archiv des Landtages des Saarlandes

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de