Suche



Fuest Irmgard

CSU-Fraktionsvorsitzende, Justizrätin
* 6. September 1903 in Münstermaifeld
† 22. Juni 1980 in Neunkirchen




bestattet am 26. Juni 1980 in Neunkirchen verh. mit Josef Fuest (1902-1972), Jurist; ein Kind 
  • 1923 Abitur an der Studienanstalt gymnasialer Richtung in Köln
  • Studium der Rechtswissenschaft in Köln, Bonn und Tübingen
  • 1927 Erste Staatsprüfung in Köln
  • 1929 Promotion zum Dr. iur. in Köln
  • 1931 Große Staatsprüfung beim Kammergericht in Berlin
  • 1931-1932 Richterin in Brühl und als Anwaltsassessorin in Köln
  • 1932-1935 Hilfsarbeiterin bei Rechtsanwälten
  • seit 1935 Rechtsanwältin beim Amtsgericht Neunkirchen
  • August 1935 Gründung einer Rechtsanwaltskanzlei in Neunkirchen gemeinsam mit Josef Fuest
  • 1940 Zulassung als Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin
  • 1945 Mitglied der CVP; erste Frauenvertreterin im Landesparteivorstand der CVP
  • 14. Oktober 1947 erste Wahl in den Saarländischen Landtag
  • 1949-1956 Mitglied des Vorstandes der Anwaltskammer des Saarlandes
  • 1950-1955 Mitglied der saarländischen Delegation des Europarates
  • 1952 Dozentin am Berufspädagogischen Institut der Universität des Saarlandes
  • Mai 1954 Mitglied der Europäischen Kommission für die Menschenrechte in Strasbourg
  • 2. Januar 1956 Konstituierung des Saarländischen Landtages nach der Saarabstimmung
  • 2. August 1957 Umbenennung der CVP in CSU
  • 7. Januar 1958 Vorsitzende der CSU-Fraktion im Saarländischen Landtag (bis 19. April 1959)
  • 19. April 1959 Vereinigung mit der CDU-Fraktion
  • 10. Juli 1975 Auszeichnung mit dem Saarländischen Verdienstorden
  • Ernennung zur Justizrätin
Lit.: Rechtsanwälte an der Saar, S. 496
HSch  Abb.: Archiv des Landtages des Saarlandes

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de