Suche



Dawo Alfons

Präsident des Saarländischen Landtages
* 22. April 1895 in Blieskastel
† 20. Juli 1968 in St. Ingbert





verheiratet, sieben Kinder 

Kinder u.a.: 1.) Alfons, 2.) Monika, 3.) Thomas, 4.) Conrad, 5.) Christel, 6.) Sofie (1926-2010)  

  • Besuch der Volksschule
  • Besuch der Lateinschule in Blieskastel
  • Abitur am humanistischen Gymnasium in Zweibrücken
  • Studium der Volkswirtschaft in München und Köln
  • 1920 Übernahme des elterlichen Betriebes in Blieskastel
  • 1920 Eintritt in die Zentrumspartei (bis 1935)
  • 1924-1935 Mitglied des Stadtrates in Blieskastel
  • 22. April 1945 Ernennung zum Bürgermeister in Blieskastel (bis Mai 1956)
  • 30. November 1952 Wahl zum Mitglied des Saarländischen Landtages
  • 1952-1965 Mitglied des Landtages des Saarlandes
  • 23. Dezember 1952 Wahl zum 2. Vizepräsidenten des Saarländischen Landtages; erneute Wahl 18. Dezember 1957
  • 1953-1955 stellv. Mitglied der Beratenden Versammlung des Europarates und Mitglied des Exekutivkomitees des Rates der Gemeinden Europas
  • 4. November 1959 Wahl zum Präsidenten des Saarländischen Landtages
  • 1959-1961 Präsident des Saarländischen Landtagesum
  • 1959 Übernahme des Vorstandsvorsitzes des Trägervereins des Europa-Hauses Otzenhausen
  • 27. Januar 1963 Alterspräsident des Saarländischen Landtages  

HSch

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de