Suche



Numerianus

(Erz-)Bischof von Trier, Heiliger
* ...
† 5. Juli zw. 670 und 697




bestattet in der Coemeterialbasilika St. Maximin in Trier (?)
  • Förderung des irofränkischen Mönchtums
  • 646/47 als Erzbischof von Trier in der Gründungsakte des (irofränkischen) Klosters Cugnon bei Bouillon bezeugt
  • 647/48 Mitwirkung bei der Gründung des (irofränkischen) Klosters Stavelot-Malmédy
  • Gründung des Klosters Galiläa bei Toul durch den Iren Deodatus (St. Dié)
  • Abschluss der Gründung des Frauenklosters St. Irminen-Oeren
  • um 670 Ausstellung des Numerianprivilegs für das Kloster St. Dié/ Diözese Toul
  • 1075 vermutl. Translation der Gebeine durch Erzbischof Udo nach St. Helena in Euren
  • Festtag: 5. Juli
Lit.: Geschichte des Bistums Trier 1 (2003), S. 232-235
Con  

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de