Suche



Sierck Jakob von

Erzbischof und Kurfürst von Trier
* zw. August 1398 und März 1399 in Sierck
† 28. Mai 1456 in Pfalzel bei Trier
bestattet im Chor der Liebfrauenkirche in Trier 




V.: Arnold VI. von Sierck (1366-1455); M.: Elisabeth Bayer von Boppard (1380-nach 1427)

  • 1412 Domizellar in Metz
  • 1413 Domizellar in Trier
  • 1414 Übernahme eines Kanonikats in Metz und in Trier
  • 1415-1418 Studium des kanonischen Rechtes in Heidelberg,
  • Promotion zum Bakkalaureus decretorum
  • Primicerius in Metz
  • 1418 Weihe zum Akolyth
  • 1419-1420 Studium in Florenz und Rom
  • 1420 Exspektanz auf die Propstei Sancta Maria in Rotundis in Metz
  • 1423 Domscholaster in Trier
  • 1430 Kaplan Papst Martins V.; Wahl zum Erzbischof von Trier; Verzicht wegen der fehlenden Bestätigung
  • Ernennung des Speyerer Bischof Rhaban von Helmstadt durch den Papst
  • 1431 Familiar Papst Eugens IV.
  • 1432 Pronotar Papst Eugens IV.
  • 1433 Kanzler und Rat des Herzogs von Lothringen (bis 1438)
  • Erwerb von Domkanonikaten in Lüttich, Würzberg und Utrecht
  • 1435 Wahl zum Dompropst in Würzburg und in Utrecht
  • Herbst 1438 Wahl zum Domdekan in Trier
  • Ernennung zum Archidiakon
  • 10. April 1439 Ernennung zum Koadjutor durch Erzbischof Rhaban
  • 19. Mai 1439 Bestätigung durch Papst Eugen IV.
  • 30. August 1439 Bischofsweihe in der Kapelle der elterlichen Burg Meinsberg
  • 1441 Reichskanzler unter König Friedrich III.
  • 1443 Reformen der Trierer Kollegiatstifte St. Simeon und St. Paulin
  • Wortführer der neutralen Gruppe im Schisma des Baseler Konzils
  • 1445 Führer der antikaiserlichen Reichsreformpartei auf dem Reichstag zu Neustadt
  • 1445 Anerkennung des Gegenpapstes Felix V.; Absetzung durch Papst Eugen IV.
  • 9. September 1447 Wiedereinsetzung durch Papst Nikolaus V.
  • 1450 Erlaubnis zur Reform der Franziskanerklöster
  • 2. September 1455 Koadjutor in temporalibus im Bistum Metz
  • Reformen des Koblenzer Kollegiatstiftes St. Kastor
  • Unterstützung der Bursfelder Kongregation
  • 1455 Päpstliche Erlaubnis zur (nicht vollzogenen) Gründung einer Universität in Trier
  • 28. Mai 1456 Tod nach langem Krankenlager
  • 1462 Vollendung des Grabmals von Nikolaus Gerhaert von Leyden
  • 1949 Wiederentdeckung seines Grabes

Lit. BBKL 2 (1990), Sp. 1482-1484
Con

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de