Suche



Piesport Philipp Georg von

Oberamtmann in Saarbrücken
* 18. September 1584 in Berus
† 21. Januar 1660 in Saarbrücken




bestattet am 27. Januar 1660 in der Stiftskirche St. Arnual V.: Peter von Piesport (1520-1597), Hofmeister; M.: Helena vom Wambach († 1590) verh. am 5. Januar 1618 in Saarbrücken mit Margaretha von Fleckenbühel gen. Bürgelen (1599-1655) Kinder: 1.) Totgeburt (*/† 1618), 2.) Anna Juliana (* 1619), 3.) Ludwig (1621-1694); 4.) Johann Philipp (* 1623), 5.) Tochter (*/† 1625), 6.) Ottilia Margaretha (* 1626), 7.) Sybilla Magdalena (1629-1699), 8.) Philipp Georg (1630-1656), 9.) Wilhelm Ludwig (1633-1634)
  • 6. April 1590 Tod der Mutter
  • 1590 Erziehung durch den Hauslehrer Andreas Quieti in Saarwerden
  • 15. November 1595 Übersiedlung nach Metz zum Erlernen der französischen Sprache
  • 1597 Tod des Vaters; Rückkehr nach Saarbrücken
  • September 1598 Besuch der Lateinschule in Strasbourg
  • 1601 Immatrikulation am Collegium Ethicum in Strasbourg
  • 1602 Studium der Rechtswissenschaften in Strasbourg
  • 1603-1605 Fortsetzung des Studiums in Marburg
  • 1605-1607 Kavalierstour durch Frankreich, England, die Niederlande und Italien
  • 28. August 1606 Besuch im Vatikan
  • 1607-1609 Advokat am Reichskammergericht
  • 20. Oktober 1609 Ernennung zum Saarbrückischen Rat
  • Juni 1611 Ernennung zum Hofmeister
  • 1612-1613 erneute Englandreise mit den Prinzen Philipp und Johann
  • seit 1622 Verheerung des Landes
  • 18. März 1623 Ernennung zum Oberamtmann in Saarbrücken
  • 1625 Kauf der Wolfsmühle bei Schiffweiler
  • Mai 1629 Pächter von Schloss Bucherbach im Köllertal
  • 1635 Flucht mit der gräflichen Familie nach Metz
  • Oktober 1638 Reise in diplomatischer Mission nach Mainz
  • 1656 Verfassung einer (erhaltenen) Autobiografie
Lit.: Richard Laufner, Philipp Georg von Piesport, in: Saarbrücker Hefte 23 (1966), S. 18-30
Con 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de