Suche



Griesbach Wilhelm

Lehrer und Heimatforscher
* 7. Oktober 1899 in Trier
† 30. April 1956 in Saarburg





  • 1913 Besuch der Präparandenanstalt in Wittlich
  • 1914-1918 Kriegsteilnehmer
  • 1918 gesundheitliche Schädigung durch Giftgasangriff
  • Mai 1920 Erste Staatsprüfung
  • ab 1923 Tätigkeit als Lehrer an wechselnden Stellen; Wohnsitz der Familie in Eft
  • 1933 Eintritt in NSDAP und NSLB
  • 1939-1945 Kriegsteilnehmer; Kriegsgefangenschaft (bis 1948)
  • 1948 Heimkehr; Lehrer an der katholischen Volksschule in Perl
  • Publikation zahlreicher volkskundlicher Texte für Zeitungen, Zeitschriften, Kalender und Heimatblätter
  • 1955 Publikation über Sagen aus dem Perler Raum (3. Auflage 2001) 

Lit.: Inge Plettenberg, Wilhelm Griesbach, in: https://literaturland-saar.de
FJS 



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de