Suche



Glückstein Hanns

Mundartautor
* 10. Mai 1888 in Völklingen
† 19. Mai 1931 in Ludwigshafen





  • erste Kindheitsjahre in der Westpfalz
  • 1895 Umzug der Familie zieht nach Mannheim
  • Besuch des Großherzoglichen Realgymnasium in Mannheim
  • 1903-1906 Lehre bei der Rheinschiffahrt AG
  • 1906 Anstellung bei der Süddeutschen Disconto-Gesellschaft
  • 1906 Publikation des Buches „Erlebnisse vun de Familie Pitzelberger“
  • 1910 Publikation des Buches „Mannemer Schbrich unn Kinnerbosse“
  • 1919 Ernennung zum Prokurist der Disconto-Gesellschaft
  • 1923 Ernennung zum Direktor der Disconto-Gesellschaft
  • Tätigkeit als Abteilungsdirektor eines Bankhauses
  • 1930 Publikation des Buches „Frohi Walz durch die Palz“
  • Übergabe des Nachlasses an das Stadtarchiv Mannheim
  • Hinweis: Hans Glückstein Weg in Mannheim-Neckarstadt (seit 28. Juni 1963), Hans-Glückstein-Platz (seit 27. März 1990), Glücksteinallee (seit 26. Juli 2011) und Hanns-Glückstein-Park (seit 20. Juli 2018) in Mannheim-Lindenhof 

Lit.: Siegfried Laux, Art. Glückstein, Hanns, in: Badische Biographien, Bd. 4, Stuttgart 1996
FJS

 



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de