Suche



Kahn Lothar

Literaturwissenschaftler
* 1. Juni 1922 in Rehlingen
† 22. Januar 1990 in West Palm Beach/ Florida





V.: Gustav Kahn, Kaufmann; M.: Selma Kasel

verh. mit Lore Stern

Kinder: 1.) Geoffrey; 2.) Leslie

 

  • Besuch der Volksschule Rehlingen
  • Ostern 1932 Besuch des Realgymnasiums Dillingen (bis 11. September 1935)
  • 4. Oktober 1935 Emigration nach Luxemburg
  • 1937 Emigration in die USA
  • Promotion an der Columbia University
  • 1946 Professor für Literatur und neuere Sprachen an der Central Connecticut State University
  • Februar 1990 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • 2001 Publikation der Autobiografie „Exile from Rehlingen/Saar. Der Weg ins Exil. Erinnerungen eines Rehlingers“
  • Hinweis: Lothar-Kahn-Schule Erweiterte Realschule Rehlingen-Siersburg  (seit 29. März 2009) 

Lit.: Hans-Jürgen Keipke, Ein jüdisches Schicksal: Lothar Kahn, in: Hundert Jahre Gymnasium Dillingen 1902-2002. Festschrift des Albert-Schweitzer-Gymnasiums, Dillingen 2002, S. 123- 125
FJS 



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de