Suche



Freyer Rainer

Realschullehrer, Heimatkundler, Gründer der "Saar-Nostalgie"
* 22. Mai 1942 in Neunkirchen
† 13. Juli 2021 in Riegelsberg
bestattet am 29. Juli 2021 auf dem Waldfriedhof in Riegelsberg





V.: Willi Freyer (* 1907), Glas- und Gebäudereinigungsmeister; M.: Martha Maria Stark

verh. 1965 bis 1983 mit Roswitha Mashke; Lebensgefährtin Ingrid Tschurl

Kinder: 1.) Stefan, 2.) Andreas
 

  • 1945-1948 Besuch des Kindergartens an der Marienkirche in Neunkirchen
  • 1948-1952 Besuch der Volksschule Bachstraße in Neunkirchen
  • 1952-1962 Besuch des Gymnasiums am Krebsberg, in Neunkirchen; Abitur
  • 1962-1965 Studium der Romanistik und Anglistik in Saarbrücken, Caen und Birmingham
  • 1965 Verlegung des Wohnsitzes nach Saarbrücken
  • 1966 Verlegung des Wohnsitzes nach Riegelsberg
  • 1967-2002 Realschullehrer in Lebach, Püttlingen-Ritterstraße und Dillingen
  • 1. August 2007 Gründung der Webseite „Saar-Nostalgie“ zur politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung des Saarlandes (hauptsächlich der Jahre 1945-1959)
  • 2013 Auszeichnung mit der Saarländischen Ehrenamtsnadel
  • 2014 Publikation des ersten Bandes „Saar-Nostalgie“ im Geistkirch-Verlag Saarbrücken (2. Auflage 2015)
  • 2015 Publikation des zweiten Bandes „Saar-Nostalgie“ im Geistkirch-Verlag Saarbrücken
  • seit 2015 Publikation von landeskundlichen Beiträgen im Köllertaler Jahrbuch 

Lit.: Marco Reuther, Als das Saarland „unabhängig“ war. Rainer Freyer hat mit „Saar-Nostalgie“ im Internet ein umfangreiches Gedächtnis für die Nachkriegszeit erschaffen, in: Saarbrücker Zeitung Nr. 237 vom 12. Oktober 2020
FJS
Abb.: Florian Brunner, Saarbrücken



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de