Suche



Schneider Paul II

Bildhauer
* 5. Mai 1927 in Saarbrücken
† 16. April 2021 in Merzig





  • 1943-1945 Kriegsteilnehmer
  • 1945 Maurerlehre in Kassel; Gesellenbrief, anschließend Malerlehre
  • bis 1948 Besuch von Volkshochschulkursen in Saarbrücken; Arbeiten mit Ton, Aquarellmalerei
  • 1948-1951 Studium der Malerei, Zeichnen und Bildhauerei an der Staatl. Werkakademie Kassel
  • seit 1952 freischaffender Bildhauer
  • 1952-1955 Besuch der Städelschule Frankfurt am Main, Schüler des Bildhauers und Kunstpädagogen Hans Mettel
  • 1953 Mosaik „Posthörner“ in der ehem. Oberpostdirektion in Saarbrücken
  • 1958 Studienaufenthalt in Italien
  • 1959 Ulmenholz auf Sandsteinsockel „Mann und Frau“ im Deutsch-Französischen Garten (zerstört)
  • 1959 Betonglasfenster der Einsegnungshalle in Völklingen-Wehrden
  • 1962 Studienaufenthalt in Griechenland
  • 1963 Wandgestaltung im Haus Berlin in Saarbrücken
  • 1964 Brunnen in der Betzenstraße vor dem Rathaus Saarbrücken
  • 1967/68 Wandgestaltung in der Ämtersparkasse in Oelde/ Westfalen
  • 1967 Schweißerlehrgang
  • 1969 Fassadengestaltung am Bürgerhaus Rockershausen in Saarbrücken-Altenkessel
  • 1969 „Ornagramm“ im Garten des Landtags des Saarlandes in Saarbrücken
  • 1971 Teilnahme am Ersten Internationalen Bildhauer-Symposion in St. Wendel
  • 1971 „Verthoristein“ anl. des Bildhauersymposions in St. Wendel
  • 1971 Begehbare Wasserskulptur im Johanneum in Homburg
  • 1972 Teilnahme am Symposion Europäischer Bildhauer in St. Margarethen/ Burgenland
  • 1972 „Sonnenstein“ in Tivoli bei Rom
  • 1975 Brunnen und Platzgestaltung vor dem Finanzamt in Saarlouis
  • 1976-1978 Mitarbeit bei Neugestaltung der Saarbrücker Bahnhofstraße
  • 1976 „Morgen, Mittag- und Abend-Sonnenstein“ in Wien-Perchtoldsdorf
  • 1976-1978 Skulptur und Steingruppe mit acht Steinen am St. Johanner Markt in Saarbrücken
  • 1978 Umzug nach Merzig-Bietzen mit seiner Frau Li
  • 1980 Teilnahme an Symposien in Patiala/ Indien und in Lahr
  • 1980 Platzgestaltung mit 21 Steinen in Lahr
  • 1981-1982 Platzgestaltung auf dem Burbacher Markt in Saarbrücken
  • 1982-1984 Gestaltung der Dammkrone am Nonnweiler Stausee
  • 1983 Dreiteilige Steingruppe Sonnenstein im Moat College/ Leicester
  • 1983-1985 Landschaftsgestaltung an der Behindertenschule in Püttlingen
  • 1984 Gustav-Regler-Stein am Seffersbach in Merzig
  • 1986 Brunnen- und Platzgestaltung im Innenhof des Rathauses in Merzig
  • 1986-1992 Durchführung des Bildhauer-Symposions „Steine an der Grenze“ bei Merzig
  • 1987 Platzgestaltung vor dem Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium in Saarbrücken-Burbach
  • 1987 „Steine an der Grenze“ in Merzig-Büdingen
  • 1990 „Geomantischer Stein“ in Tblissi/ Georgien
  • 1990 Platzgestaltung vor dem Deutsch-Französischen Gymnasium in Saarbrücken
  • 1991 Ehrengast der Villa Massimo in Rom
  • 1993 „Sonnenstein 21. Juni für die Midsummertime“ im St. Patricks College in Carlow,/Irland
  • 1993 „14 Öffnungen für die Dunkelheit“ am Bietzer Berg in Merzig
  • 1995 „Stein für St. Morus“ Am Homburg in Saarbrücken
  • 1997 Auszeichnung mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
  • 1997 „Sonnenschiff“ vor dem Museum Schloss Fellenberg in Merzig
  • 1998 Organisation des Symposions „SteinZeit“ in Iserlohn
  • Organisation des Internationalen Bildhauersymposions „Steine und Pflanzen am Wasser“ in Merzig
  • 2000-2001 „Landschaftswürfel mit Ordnungsspuren“ vor dem Kulturhaus, Annastraße, in St. Ingbert
  • 2000 Auszeichnung mit dem Albert-Weisgerber-Preis für Bildende Kunst der Stadt St. Ingbert
  • 2001 Ernennung zum Professor h.c.
  • 2007 Eröffnung der Sonnensteinwanderweg zu Ehren Schneiders in Bietzen (11 km, 12 Skulpturen)
  • 2008 „Johannes-Kühn-Gedicht-Stein“ in Tholey-Hasborn
  • 2014 „Dietrich-Bonhoeffer-Stein“ in Flossenbürg 

Lit.: Paul Schneider. Werke 2001-2015, bearbeitet von Oranna Dimmig/ Claudia Maas, Saarbrücken 2015
FJS
Abb.: Franz Josef Schäfer



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de