Suche



Kremer Karin geb. Brinkmann

Bildende Künstlerin
* 1939 in Celle
† 2019 in Hameln





verh. 1970 mit Clemens Kremer (1930-2000), Komponist

 

  • 1961-1967 Studium an der École nationale supérieure des beaux-arts de Paris
  • 1966 Einzelausstellung in der Galerie Fontaine in Paris
  • 1967-1970 freischaffende Tätigkeit als Bildende Künstlerin in Paris; Schwerpunkt in der Mischtechnik
  • 1970 Übersiedlung ins Saarland
  • 1970-1975 Hinwendung zu Arbeiten auf eloxiertem Aluminium
  • 1971 Einzelausstellung in der Galerie Marthe Nochy in Paris und im Goethe-Institut in Kairo
  • 1972 Einzelausstellung in der Galerie Davidson in Tours
  • 1973 Einzelausstellung im Goethe-Institut in Beirut
  • Übernahme von Arbeiten u.a. für Printemps-Parly II, Drugstore Caen und SCIC Paris
  • 1974 Einzelausstellung in der Galerie Boisseree in Köln
  • Lehrauftrag an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen in Saarbrücken, an der Kunsthochschule des Saarlandes und am Institut für Sozialökologie der Humboldt-Universität Berlin
  • 1975 Einzelausstellung in der Galerie der Saarbrücker Zeitung in Saarbrücken
  • 1980-1994 Stellv. Mitglied bzw. Mitglied im Kuratorium Ev. Akademien im Saarland
  • 1983 Einzelausstellung im Von-der-Heydt-Museum in Wuppertal
  • 1993 Einzelausstellung „Augen“ in der Galerie Monika Beck in Homburg-Schwarzenacker
  • 1996 Ausstellung computergenerierter Marienbilder in Homburg-Schwarzenacker
  • 2000 Übersiedlung nach Niedersachsen nach dem Tod des Ehemanns; Hinwendung zur künstlerischen Nutzung der elektronischen Medien 

Lit.: Christine Wolf-Hamel, Unsere bildenden Künstler und Kunsthandwerker im Saarland, Saarbrücken 1979, S. 80
Con



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de