Suche



Schmitt Hans I

Vater der Zupf- und Volksmusik an der Saar
* 10. Mai 1923 in Klarenthal
† 24. Dezember 2009 in Klarenthal





V.: Nikolaus Schmitt; M.: … 

  • 1929 mehrjähriger Violin- und Klarinettenunterricht
  • Berufsausbildung als Dreher bei der Burbacher Hütte
  • 1942 Kriegsteilnehmer; Mitglied des Regiments-Musik-Korps
  • Studium der Musiktheorie; Engagement als Arrangeur
  • 24. Dezember 1942 Verlust des linken Beines an der Ostfront
  • Einsatz im kath. Kirchenchor Klarenthal, im Männerchor und im Orchester
  • 1952 Gründung des Mandolinenorchesters „Saargold Klarenthal“
  • 15. November 1953 Mitbegründer des Bundes für Zupf- und Volksmusik Saar (BZVS) in Bliesen; Wahl zum Bundesmusikleiter
  • Engagement für die Spieler- und Dirigentenausbildungen
  • 30./31 Juli 1954 Bundesmusikfest des BZVS in Oberthal; seine Komposition „Gruß von der Saar“ als Bundesmarsch
  • Gründung des Saarländischen Zupforchester (SZO)
  • 1957 Konzerte mit seinem Zupforchester in Halle an der Saale und in Leipzig
  • 1958 Teilnahme an einer Reise nach Moskau zum Kulturaustausch
  • Kompositionsunterricht bei Heinrich Konietzny
  • Verleihung der Ehrenmitgliedschaft des BZVS
  • Auszeichnung mit der großen Ehrenmedaille des saarländischen Kultusministers 

Lit.: Edwin Mertes, Erinnerung an Hans Schmitt, in: https://www.szo-online.de/szo/wp-content/downloads/Schmitt-Hans.pdf
Con



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de