Suche



Aron Edith

Schriftstellerin, Übersetzerin
* 1923 in Homburg
† 25. Mai 2020 in London





V.: Sigmund Aron, Kaufmann; M.: Elisabeth Wolf

verh. mit John Bergin

Tochter: Joanna
 

  • Besuch der angegliederten Schule der Synagogengemeinde Homburg
  • Ende 1934/ Anfang 1935 Emigration nach Buenos Aires mit Mutter Elisabeth (divergierende Überlieferung)
  • Besuch einer Pestalozzi-Schule ebenda
  • Rückreise nach Europa, Treffen und spätere Freundschaft mit Schriftsteller Julio Cortázar
  • 1950 Umzug nach Paris; Hinwendung zur Übersetzung literarischer Werke lateinamerikanischer Schriftsteller ins Deutsche
  • Freundschaft mit Paul Celan und dessen Frau Gisèle de l‘Estrange
  • 1960er Kurzzeitiger Umzug nach Berlin; Tätigkeit für den Hessischen Rundfunk
  • 1962 Übersetzung von „Villa Milo oder das Haus der frommen Freuden“ (= dt. Titel) von Xavier Domingo
  • 1962 Übersetzung der Liedtexte von Octavio Pazim im Arrangement „Drei spanische Lieder“ Aribert Reimanns
  • 1963 Publikation des Romans „Rayuela“ von Cortázar mit möglicher Anlehnung der Protagonistin „Maga“ an Aron
  • 1970er Publikation der Erzählungen „Das besetzte Haus“ und „Der andere Himmel“ Cortázars in den Übersetzungen Arons
  • Emigration nach London
  • 1989 Publikation ihres ersten eigenständigen Prosabandes „Die Zeit in den Koffern“
  • 1999 Publikation des zweiten Bandes „Die falschen Häuser“
  • 2003 Letztmaliger Besuch in Homburg
  • 2008 Übersetzung der Anthologien von Jorge Luis Borges (als 10. Band der Gesammelten Werke)
  • 2010-2015 Erarbeitung des Dokumentarfilms „Edith Aron. „Das Papier sagt nichts, hört zu“ durch B. Wackernagel-Jacobs und B. Penth mit Premiere auf dem Max-Ophüls-Festival
  • 2011-2013 Edith-Aron-Schulpreis der Stadt Homburg (auf Wunsch Arons eingestellt) 

Lit.: Jochen Marmit, Die Sprache in den Koffern. Das bewegte Leben der Edith Aron, in: Saarbrücker Hefte 110/111 (2014), S. 109-114
Bkl 



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de