Suche



Binkert Herbert

Fußballspieler und -trainer
* 3. September 1923 in Karlsruhe
† 4. Januar 2020 in Saarbrücken





verh. 1946 mit Anneliese Kalkoffen (1924-2009)

Kinder: 1.) Gerhard, 2.) Manfred

 

  • bis 1942 Spieler beim Karlsruher FC Phönix
  • 1942-1945 Flaksoldat im Saarland bei der Batterie Kieselhumes während des Zweiten Weltkrieges; par. Spieler beim FV Saarbrücken in der Gauliga Westmark
  • 27. Juni 1943 Teilnahme am Endspiel um die deutsche Fußballmeisterschaft; Niederlage gegen den Dresdner SC mit 3:0
  • 1945 Rückkehr nach Karlsruhe; Spieler beim Karlsruher FC Phönix
  • 1946-1948 Wechsel zum VfB Stuttgart; Gewinn der Meisterschaft der Oberliga in der Saison 1945/46
  • 1948/49 Rückkehr zum 1. FC Saarbrücken als Vertragsspieler; zunächst Spiele in Frankreichs Division 2; Torschützenkönig mit 46 Toren
  • 1949-1951 Spiele für den 1. FC Saarbrücken beim Internationalen Saarlandpokal und diversen Freundschaftsspielen
  • 21. Februar 1951 Sieg gegen Real Madrid mit 4:0 im Estadio Chamartin
  • 1951-1956 Bestreitung von zwölf Spielen für die Saarländische Fußballnationalmannschaft mit insgesamt sechs Toren
  • 1951-1960 Spiele in der Oberliga Südwest für den 1. FC Saarbrücken
  • 1952 Erneuter Einzug ins Finale der deutschen Fußballmeisterschaft; Niederlage gegen den VfB Stuttgart mit 2:3
  • 1953 WM-Qualifikationsspiele gegen Norwegen (2:3 Sieg) und Deutschland (3:0 Niederlage) für die saarländische Fußballnationalmannschaft
  • 1955/56 Teilnahme an der Debütrunde des Europapokals; Niederlage gegen den AC Mailand mit 4:1
  • 1960 Ende der aktiven Karriere als Spieler
  • 1960-1965 Tätigkeit als Trainer beim SV Röchling Völklingen; Aufstieg in die 2. Liga Südwest (1961) und in die Regionalliga Südwest (1963)
  • 1963 Prüfung zum Fußball-Lehrer
  • 1965-1970 Tätigkeit als Trainer beim FC 08 Homburg und Aufstieg in die Regionalliga Südwest (1966)
  • Juli 1967 Verbandsgruppenvorsitzender Südwest im Bund Deutscher Fußball-Lehrer (bis Juni 1978)
  • Wechsel als Trainer zum VfB Theley und Aufstieg in die Regionalliga Südwest (1972)
  • 1973/74 Trainer beim 1. FC Saarbrücken und Einzug in Aufstiegssrunde zur Fußballbundesliga
  • 1975-1977 Rückkehr als Trainer zum SV Röchling Völklingen
  • ab 1978 Dritter Vorsitzender beim Bund Deutscher Fußball-Lehrer
  • 1979 Wechsel als Trainer zu Borussia Neunkirchen in die 2. Fußballbundesliga
  • 1980 Verleihung der Goldenen Verdienstnadel des Deutschen Sportlehrer-Verbandes
  • Ab 1996 Vizepräsident beim Bund Deutscher Fußball-Lehrer
  • Pensionierung als Oberamtsrat im saarländischen Innenministerium
  • 19. August 1998 Auszeichnung mit dem Saarländischen Verdienstorden
  • Ehrenmitglied des 1. FC Saarbrücken und des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer

 

Lit.: Patric Cordier, Art. Der Saar-Fußball trauert um eine Legende. Herbert Binkert stirbt mit 96 Jahren, in Saarbrücker Zeitung, Nr. 4, 6.01.2019, S. D1
Jel



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de