Suche



Stipelen Peter van

Architekt
* 16. September 1923 in Dinslaken
 4. März 2018
bestattet am 12. März 2018 auf dem Alten Friedhof in Trier-Pallien




verh. mit Luzie Prem

vier Kinder, u.a. Peter Andreas (* 1953) 
 

  • Studium der Architektur in Trier
  • ab 1945 Mitarbeiter von Heinrich Otto Vogel, u.a. Verantwortlicher für den Wiederaufbau von St. Antonius in Trier
  • um 1969 Eröffnung des eigenen Architekturbüros in Trier mit Ausrichtung auf Denkmalpflege und Sakralbau, v.a. im Bistum Trier
  • Restaurator und Sachverständiger für die Liebfrauenkirche Trier (zuletzt 2002)
  • 1969-1972 Bau der Kath. Filialkirche St. Johannes in Erbringen-Hargarten
  • 1978-1982 Neugestaltung des Innenraums der Kath. Pfarrkirche St. Paulus in Saarbrücken
  • 1979-1981 Sanierung der Burgruine Sommerau (Trier)
  • 1980/81 Leiter der Restaurierungsarbeiten an der Wendalinusbasilika St. Wendel
  • 1983 Erweiterung der Pfarrkirche Herz-Jesu in Löstertal (Kreis Merzig-Wadern)
  • 1998 Verleihung des (ersten) Christian-Kretzschmar-Preises der Stadt Merzig
  • Verwaltungsratsmitglied der Vereinigten Hospitien Trier und –vorsitzender der Kirchengemeinde Trier-Pallien
  • Vorstandsmitglied des Regionalverbands Trier des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz
  • Werkverzeichnis mit über 250 Um- und Neubauten
  • 2008 Eintritt in den Ruhestand 

Lit.: Roland Morgen, Art. Trauer um Architekt Peter van Stipelen, in: Trierischer Volksfreund, Nr. 57, 08.03.2018, S. 10
Bkl



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de