Suche



Zender Hans

Chefdirigent des Rundfunksinfonieorchesters Saarbrücken und Komponist
* 22. November 1936 in Wiesbaden
† 22. Oktober 2019 in Meersburg/ Bodensee




verh. mit Gertrud Zender 
 

  • 1956 Beginn des Studiums in Frankfurt/ Main bei August Leopolder (Klavier) und Kurt Hessenberg (Komposition) (bis 1957)
  • 1957 Wechsel an die Musikhochschule Freiburg/ Breisgau (bis 1959), Studium bei Edith Picht-Axenfeld (Klavier), Carl Ueter (Dirigieren) und Wolfgang Fortner (Komposition)
  • Kapellmeister an den Städtischen Bühnen in Freiburg
  • 1963 Stipendium der Deutschen Akademie Villa Massimo
  • 1964-1968 Chefdirigent an der Bonner Oper
  • 1969-1972 Generalmusikdirektor in Kiel
  • 1970 Prägung der Reihe »Musik im 20. Jahrhundert« zusammen mit Christof Bitter
  • 1971-1984 Chefdirigent des Rundfunksinfonieorchesters Saarbrücken
  • 1980 Auszeichnung mit dem Kunstpreis des Saarlandes
  • 1984-1987 Hamburgischer Generalmusikdirektor und Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper
  • 1986 Vorstellung seiner ersten Oper "Stephen Climax" in Frankfurt/ Main
  • 1987 Chefdirigent des Radio Kamer Orkest des Niederländischen Rundfunks sowie Erster Gastdirigent der Opéra National Brüssel
  • 1988-2000 Professor für Komposition an der Frankfurter Musikhochschule
  • 1997 Auszeichnung mit dem Frankfurter Musikpreis und dem Goethepreis der Stadt Frankfurt/ Main
  • 1998 Publikation von „Wir steigen niemals in denselben Fluß. Wie Musikhören sich wandelt“
  • 1999-2010 ständiger Gastdirigent des SWR-Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg
  • 2004 Publikation Essay-Sammlung „Die Sinne denken“
  • 2005-2006 Composer-in-residence des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin; Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin
  • Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg, der Akademie der Künste in Berlin und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
  • 2011 Auszeichnung mit dem Preis der Europäischen Kirchenmusik
  • 2014 Publikation der Essay-Sammlung „Waches Hören“
  • 2016 Publikation von „Denken hören – Hören denken. Musik als eine Grunderfahrung des Lebens“
  • Hinweis: Hans und Gertrud Zender-Stiftung (seit 2004) 

Lit.: Wilfried Gruhn, Art. Hans Zender, in Hanns-Werner Heister/ Walter-Wolfgang Sparrer (Hg.), Komponisten der Gegenwart. Loseblattlexikon. München 1992, 32. Nachlieferung November 2006
Con



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de