Suche



Guilleminot Henriette-Aimée Marie

[genannt „Die schwarze Gräfin“]
Gräfin, Gutsbesitzerin
* 18. Juni 1794 in Genf
† 16. April 1879 im Schwarzen Schloss in Wallerfangen
bestattet in der Familiengruft auf dem Friedhof Wallerfangen




V.: Jean Henri Ebray, reformierter Pfarrer; M.: Marie-Anne Bouvet

verh. in 1. Ehe um 1825 mit Louis Villeroy (1790-1830), Gutsbesitzer, in 2. Ehe am 4. Februar 1839 mit Graf Charles Armand Guilleminot (1774-1840), französischer Botschafter

Sohn aus 1. Ehe: Charles Nicolas Henry (1828-1859)

 

  • Jugendzeit in Basel
  • 1825 Bau des herrschaftlichen Wohnsitzes Hof Limberg
  • 19. Oktober 1830 Tod des ersten Ehemanns Louis auf Hof Limberg
  • Leitung der Kommission zur Klärung der östlichen Grenzen Frankreichs durch den Ehemann
  • 1840 Tod des Grafen Guilleminot in Baden-Baden und Beisetzung auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise
  • 25. September 1841 Stiftung der Taufkanne für die ev. Zivilgemeinde Saarlouis anlässlich der Konfirmation des Sohnes Charles
  • 1841 Erwerb der alten Wallerfanger Schule und Übergabe an die Kirche für die Armenpflege
  • 1843 Bau einer Villa gegenüber der Wallerfanger Kirche als Witwensitz
  • 1844 Erwerb eines Teils der Burg Siersberg von Kreis-Chirurg Carl Joachim Peter Mattfeldt
  • 1846 Erwerb von Schloss La Motte in Lebach von Dominik Theodor von Hausen
  • 12. Juni 1859 Tod des Sohnes Charles Nicolas Henry
  • 1859 Schwarzer Anstrich des Schlosses in Wallerfangen nach dem Tod des Sohnes („Schwarzes Schloss“)
  • 2. November 1859 Verkauf von Schloss La Motte in Lebach an ihre Verwandte Valerie Ebray
  • Bau diverser Armenhäuser „Auf dem Hall“ am Amalienplatz zur Linderung der Wohnungsnot
  • Bau einer Notkirche bis zum Neubau der Kirche St. Katharina in Wallerfangen
  • 1876 Übergabe von 16.000 Mark an die Sophienstiftung für unverschuldet verarmte Handwerkerfamilien 

Lit.: Guido Müller, Die Familien Villeroy und de Galhau im Saarland (= Mitteilungen der Vereinigung für die Heimatkunde im Landkreis Saarlouis Bd. 6), Saarlouis 1991, S. 101-107
Con



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de