Suche



Yss (auch Yffz) gen. Agrippinas Hubert von

Titularbischof von Ashdod und Weihbischof von Trier
* vermutl. in Köln
† 5. Februar 1483 vermutl. in Trier




bestattet vor dem Annenaltar der Abtei Rommersdorf
  • vermutl. Angehöriger einer aus Yssum/ Niederlande stammenden Kölner Ratsherrenfamilie
  • Mitglied des Prämonstratenserordens
  • Studium der Theologie vermutl. in Rom
  • Promotion zum Dr. decretorum
  • 4. November 1433 (oder 1434) Wahl zum Abt der Prämonstratenserabtei Rommersdorf
  • 26. Juli 1437 Entscheidung des Konzils von Basel im Subsidienstreit mit dem Erzbischof zugunsten der Abtei
  • 1445 Visitation der Abtei Rommersdorf; Hubert weiter Abt
  • 11. Mai 1450 Vorschlag für die Bischofswürde von Ashdod durch Nikolaus von Kues
  • Juni 1451 Empfang der Bischofsweihe
  • 6. Februar 1452 Dienstantritt als Weihbischof von Trier
  • zahlreiche Vermittlertätigkeiten als Jurist
Lit.: Wolfgang Seibrich, Die Weihbischöfe des Bistums Trier, Trier 1998, S. 44-45
Con

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de