Suche



Franke Peter Robert

Altertumswissenschaftler, Numismatiker
* 2. November 1926 in Lüdenscheid
† 30. Dezember 2018 in Berlin
bestattet in München





V.: N. N. Franke, Ingenieur; M.: ...

verh. am 20. Dezember 1954 mit Leonore N.N.

Kinder: 1.) Sabina, 2.) Bettina, 3.) Christoph (* 1965)
 
  • 1943-1945 Kriegsteilnehmer
  • 1945 Dienstverpflichtung zum Bergmann durch die US-amerikanische Militärregierung
  • 1945-1948 Lehre und Tätigkeit als Vollhauer in den bayerischen Kohlebergwerken Peißenberg und Penzberg
  • 1948/49 Erneuter Schulbesuch in Weilheim; Abitur
  • Studium der Geschichte, Geographie, Germanistik und Philosophie an der Universität Erlangen
  • 1956 Promotion zum Dr. phil. in Erlangen
  • 1961 Habilitation an der Universität Erlangen; Erhalt einer Privatdozentur ebenda
  • ab 1961 Publikation von Bildbänden zur Numismatik, gemeinsam mit Max Hirner
  • Forschungen in der Staatlichen Münzsammlung München und an den Deutschen Archäologischen Instituten in Athen und Istanbul
  • 1964 Ernennung zum Ordentlichen Mitglied und Wissenschaftlichen Oberrat der Abteilung Athen des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin
  • 1964 Publikation des Bildbandes „Die griechische Münze“ (mehrere Aufl.)
  • 1967 Kurzzeitige Dozentur in München
  • 1967 Ruf als Ordinarius für Alte Geschichte an die Universität des Saarlandes
  • Gastdozenturen in New York, Princeton, Wien, Budapest, Thessaloniki und Salzburg
  • 1983-1985 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität des Saarlandes
  • ab 1986 Mitherausgeber der Saarbrücker Studien zur Archäologie und Alten Geschichte
  • 1988 Verleihung der Medal of the Royal Numismatic Society
  • 1992 Verleihung der Archer M. Huntington Medal der American Numismatic Society
  • 1992 Emeritierung
  • Umzug und Ruhestand in München, zuletzt Berlin
  • 1996 Herstellung einer Bronzegussmedaille Frankes durch Carl Vezerfi-Clemm
  • 1996 Publikation der Festschrift „Hellas und der griechische Osten [...]“ zum 70. Geburtstag (inkl. Bibliographie)
  • 2008 Ernennung zum Ehrenmitglied der Numismatischen Gesellschaft zu Berlin (insgesamt zehn Ehrenmitgliedschaften)
  • 5. November 2011 Artikel „Vom Bergmann zum Ordinarius“ im Spezial der Saarbrücker Zeitung
  • Wissenschaftliches Œuvre mit ca. 130 Veröffentlichungen, Spezialisierung auf Epirus und hellenistische Numismatik 
Lit.: Wolfgang Leschhorn (Hg.), Hellas und der griechische Osten. Studien zur Geschichte und Numismatik der griechischen Welt (= FS Peter Robert Franke), Saarbrücken 1996
Bkl
 


Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de