Suche



Klapproth Edeltraut geb. Gathmann

Künstlerin
* 13. Juni 1909 in Dillingen
† 8. September 2005 in Karslfeld/ Krs. Dachau





V.: Otto Gathmann; M.: ...

verh. 1931 in
Allach mit Erich Klapproth (1894-1945)

acht Kinder
 

  • seit 1917 Jugendzeit in Karlsfeld; Beginn mit der Malerei
  • 1939 Umzug nach Ostpreußen; Ehemann Kreisleiter der NSDAP nach dem Überfall auf Polen
  • 1945 Tod des Ehemanns durch Lynchjustiz; Flucht der Familie nach Karlsfeld
  • Gründungsmitglied des Karlsfelder Kunstkreises
  • 1972 große Kunstausstellung; Publikation dreier illustrierter Bücher
  • Auszeichnung mit der Bürgermedaille der Gemeinde Karlsfeld
  • Ehrenmitglied des Kunstvereins Karlsfeld
  • 2000 Umzug ins Caritas-Altenheim St. Josef
  • 13. Juni 2009 Ausstellung des Kunstkreises München anlässlich des 100. Geburtstags
  • Hinweis: Edeltraud-Klapproth-Straße in Karlsfeld (seit 2008) 

Lit.: Art. Edeltraut Klapproth, in: Künstler der Gegenwart in den Amperlandkreisen 24 (1988), S. 14-15
Con

 

 

 



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de