Suche



Kilger Wolfgang

Ökonom, Hochschullehrer
* 5. Februar 1927 in Berlin
† 9. August 1986 in Saarbrücken





  • Wehrdienst
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der TH Hannover und der Universität Frankfurt/ Main
  • Schüler Erich Gutenbergs und Wilhelm Hennigs
  • 1951 Abschluss als Dipl.-Kaufmann
  • Assistent Erich Gutenbergs in Köln
  • 1953 Promotion zum Dr. rer. nat. in Köln
  • Forschungen im Rahmen eines DFG-Projekts zur Plankostenrechnung
  • ab 1954 Zusammenarbeit mit Unternehmer Hans-Georg Plaut
  • 1958 Habilitation in Frankfurt und Ernennung zum Ordinarius für Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes
  • 1961 Publikation seines Hauptwerks „Flexible Plankostenrechnung. Einführung in die Theorie und Praxis moderner Kostenrechnung“ (13. Aufl. 2012)
  • Rufe an die Universitäten Aachen und Bochum (abgelehnt)
  • Tätigkeit als Berater und Gutachter, u.a. für den Saarländischen Rundfunk
  • 1976 Publikation von „Einführung in die Kostenrechnung“ (3. Aufl. 1987)
  • 1986 Tod in Folge einer tropischen Virusinfektion
 
Lit.: Saarbrücker Universitätsreden Bd. 27
Bkl



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de