Suche



Karcher Heinrich

Kaufmann, Bankier und Tuchfabrikant
* 2. Februar 1718 in Saarbrücken-St. Johann
† 7. Februar 1786 in Kaiserslautern





V.: Johann Jakob Karcher (1688-1764), Metzger und Kaufmann; M.: Anna Dorothea Mühlhaus (1692-1765)

verh. 1744 in Kaiserslautern mit Maria Katharina Rettig (1728-1808)

Kinder: neun Söhne, drei Töchter, u.a. 1.) Johann Jakob († 1832), 2.) Carl (1756-1812), 3.) Franz Daniel (1759–1818) 

  • Übersiedlung nach Kaiserslautern; Erhalt der Bürgerrechte
  • 1750 Stadtgelderheber in Kaiserslautern
  • 1759 Ratsherr in Kaiserslautern
  • 1761 Bürgermeister in Kaiserslautern
  • Zunftherr der Kaufleute und Kirchenvorsteher in Kaiserslautern
  • 1771 Leitung der 1769 gegründeten „Kurpfälzischen physikalischökonomischen Gesellschaft zu Lautern“
  • 1774 Errichtung der Kameralschule (seit 1777 Kameral Hohe Schule) in Kaiserslautern
  • 1781 nochmals Bürgermeister in Kaiserslautern
  • 1781 Bestellung als Direktor der Siamoise-Manufaktur
  • 1816 Niedergang der Firmen durch die bayerisch-preußische Grenzziehung
  • 1818 Stilllegung der Siamoise-Manufaktur  

Lit.: Ein Handelsmann aus St. Johann, Karcher und die Siamoise-Manufaktur, in: Pfälzische Volkszeitung. Beilage Pfälzer Sonntag, 1952, Nr. 17
Con

 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de