Suche



Borg Richard Lucien

Unternehmer, Kommunalpolitiker, Vorsitzender der Synagogengemeinde Saar
* 2. Februar 1957
† 19. Juli 2013 in Saarbrücken
bestattet am 25. Juli 2013 auf dem Neuen Israelitischen Friedhof in Saarbrücken 




verh. mit Sarah Kedjar 

Sohn: Julien Leonard 

  • Besuch des Lycée Maréchal Ney in Saarbrücken
  • Studium der Wirtschaftswissenschaft und Textilbekleidungstechnik in Mönchengladbach
  • Abschlüsse als Dipl.-Ing. und Dipl.-Wirtsch. Ing.
  • Gründung des selbstständigen Unternehmens „BNégociations“ in Saarbrücken (bis 2010)
  • Mitglied und stellv. CDU-Fraktionsvorsitzender im Ortsrat Scheidt
  • 1998 Vorsitzender der Synagogengemeinde Saar (bis Mai 2007)
  • ordentliches Mitglied des Rundfunkrats des SR und Mitglied des Zentralrats der Juden
  • 2001/02 Initiator des Staatsvertrags zur Anerkennung der Synagogengemeinde als Körperschaft des Öffentlichen Rechts
  • 2002 Eintritt in die CDU
  • Mitglied des Stadtrats Saarbrücken, Stadtverordneter und Kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion
  • 2006 Gründungsvorsitzender des Vereins „DenkmalMit!“ 

Lit.: Johannes Kloth, Art. Mann mit Leidenschaft. Richard Borg [...], in: Jüdische Allgemeine, Online Ressource, http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/8242/page/1 (Zugriff 19.03.2017)
Bkl

 



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de