Suche



Eckert Karl

Elektrotechniker,
Kommunal- und Landespolitiker
*
um 1928

Oktober 2004




  • Lehre mit Meisterprüfung und Tätigkeit als Elektrotechniker
  • um 1948 Eintritt in die CVP
  • Ernennung zum Innungsmeister und Mitglied der Landesprüfungskommission
  • 1959 Vereinigung der CVP mit der CDU
  • Mai 1956 Wahl in Gemeinde- und Verwaltungsrats des Amtes Eppelborn
  • bis 1965 Vorsitzender des Betriebsrats und technische Tätigkeit an der Universität des Saarlandes
  • 27. Juni 1965 Wahl in den Saarländischen Landtag (bis 4. Mai 1975)
  • August 1974 Wahl zum Bürgermeister von Eppelborn nach Gebietsreform
  • 1983 Pensionierung, Herausgabe von "10 Jahre Gemeinde Eppelborn"
  • 1984 Vorsitzender des Förderkreises des Psychiatrischen Pflegeheims Habach
  • 1993 Gründungsvorsitzender der "Stiftung Kulturgut der Gemeinde Eppelborn" (bis 2004)
  • Ernennung zum Ehrenmitglied des "Saarländischen Schwesternverbandes Ottweiler"  

Lit.: Klaus Altmeyer, Art. Abschied von Karl Eckert, in: Saarbrücker Zeitung, Lokalausgabe Dillingen, 27. Oktober 2004
Bkl
Abb.: 10 Jahre Gemeinde Eppelborn, Eppelborn 1984, S. 3

 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de