Suche



Zweibrücken Heinrich I. von

Graf von Zweibrücken
* ...
† 1228 in Zweibrücken





V.: Graf Simon I. von Saarbrücken (vor 1135-um 1182); M.: Gräfin Mechthild von Sponheim 

verh. mit Hedwig von Lothringen 

Kinder: 1.) Agnes (1196-1261), 2.) Hedwig (vor 1221-1254), 3.) Heinrich (1225-1282) 

  • 1182/90 Erbteilung im Haus Saarbrücken; Begründung der Linie Zweibrücken mit Linder, Saargemünd, Mörsberg und Gebietsteilen um Worms
  • 1190 Beurkundung eines Vertrages mit König Heinrich VI.; Verkauf der Vogtei Dirmstein an das Hl. Reich
  • 1198 Tauschvertrag mit Abt Wernher von Hornbach; Übernahme des "Gutinberg" und des "Ruprehtisberc“; Bau der Burg Lemberg
  • 1211 Zeuge bei der Bestätigung der Rechte an die Stadt Straßburg durch Kaiser Otto IV.
  • 1224 Begleiter des Königs Heinrichs VII. nach Toul zu Verhandlungen mit dem französischen König Ludwig VIII.  

Lit.: Hans-Walter Herrmann, Die Grafschaft Zweibrücken, in: Kurt Hoppstädter/ Hans-Walter Herrmann, Geschichtliche Landeskunde des Saarlandes, Bd. 2, Saarbrücken 1977, S. 316-322
Con

 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de