Suche



Pfalz-Zweibrücken Christian III. von

Herzog von Zweibrücken
* 7. November 1674 in Straßburg
† 3. Februar 1735 in Zweibrücken




bestattet in der Fürstengruft der Alexanderkirche in Zweibrücken 

V.: Pfalzgraf Christian II. (1637-1717), Herzog von Pfalz-Birkenfeld-Zweibrücken; M.: Gräfin Katharina Agathe von Rappoltstein (1648-1683) 

verh. 21. September 1719 auf Schloss Lorentzen mit Prinzessin Karoline von Nassau-Saarbrücken (1704-1774) 

Kinder: 1.) Karoline Henriette Christine (1721-1774), 2.) Christian (1722-1775), 3.) Friedrich Michael (1724-1767), 4.) Christiane Henriette (1725-1816) 

  • 1696 Ernennung zum Colonel-propriétaire du régiment Alsace-Infanterie
  • 1702 Ernennung zum Maréchal de camp
  • 1704 Ernennung zum Lieutenant général
  • 11. Juli 1708 Teilnahme an der Schlavht von Oudenaarde im Spanischen Erbfolgekrieg
  • 26. April 1717 Übernahme der Herrschaft in Birkenfeld, Bischweiler und Rappoltstein nach dem Tod des Vaters
  • 17. September 1731 Tod des Herzogs Gustav Samuel Leopold; Erlöschen der Linie Pfalz-Zweibrücken-Kleeburg
  • 14. Dezember 1733 Vertrag mit Kurfürst Philipp von der Pfalz in Mannheim zur Übernahme des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken
  • 1731 Herzog von der Pfalz- Zweibrücken
  • 1731-1735 Herzog von der Pfalz-Birkenfeld-Zweibrücken  

Con
Abb.: Musée historique de Strasbourg

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de