Suche



Haderlein Karl

Zugführer und Kommunalpolitiker
* 17. Januar 1920 in Stockheim/ Oberfranken
† 19. Juni 2002
bestattet am 26. Juni 2002 auf dem Hauptfriedhof in Homburg 




verh.

ein Sohn 

  • 1920er Umzug der Familie nach Homburg
  • Besuch der Katholischen Volksschule Homburg (bis 1934)
  • Lehre bei der Deutschen Reichsbahn
  • 1939-1945 Kriegsteilnehmer
  • Rückkehr in Saargebiet; Zugführer der Deutschen Bahn AG
  • Eintritt in die SPD, vielseitiges Engagement im Ortsverein Homburg-Mitte
  • 1964-1989 Mitglied des Stadtrats von Homburg
  • Langjähriges Mitglied und Vorstandstätigkeit in der AWO-Homburg
  • 1984-1989 Ehrenamtlicher Beigeordneter der Stadt Homburg für Sozialamt und -wesen
  • 1995 Verleihung der Bürgermedaille der Stadt Homburg
  • 2000 Ernennung zum Ehrenmitglied der AWO-Homburg 

Lit.: Art. Karl Haderlein verstorben, in: Saarbrücker Zeitung, Lokalausgabe Homburg, 28.06.2002
Bkl



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de