Suche



Blatter Ludwig

Lehrer, Heimatforscher
* 2. August 1875 in Neuweiler/ Sulzbach
† nach 1938




V.: Ludwig Blatter (1842-1901), Bäcker; M.: Katharina Christmann (1848-1935) 

verh. am 23. September 1920 in Sulzbach mit Maria Quirin (* 1889)  

  • Besuch der Polytechnischen Schule in Augsburg
  • 1897 Studium an der Technischen Hochschule in München
  • Zweijähriger Aufenthalt in Berlin; Beschäftigung mit Versicherungsmathematik
  • Publikation wissenschaftsjournalistischer Beiträge, u.a. in der Frankfurter Zeitung
  • Rückkehr nach Sulzbach, Mitarbeit am Rheinischen Wörterbuch
  • ab 1900 Publikation heimathistorischer Beiträge, u.a. für "Bergmannsfreund" und Sammelbände zur Mundart
  • Studium der Philologie in Bonn
  • Referendariat am Ludwigsgymnasium Saarbrücken
  • Seminarlehrer am Gymnasium Ottweiler; Ernennung zum Studienrat
  • Mitglied der Saarländischen Lesebuchkommission
  • Studienprofessor an der Landesstudienanstalt
  • 1926 Herausgeber und Schriftleiter von "Unsere Saar" (bis 1930)
  • 1929 Erster Vorsitzender des Vereins für Naturschutz und Denkmalpflege im Kreise Ottweiler
  • 1975 Einweihung einer Gedenktafel in Ottweiler zum 100. Geburtstag
     

Lit.: Irmengard Peller-Seguy, Kurzbiografie des Heimatforschers und Schriftstellers Ludwig Blatter, in: Saarheimat 19 (7/1975), S. 128
Bkl

 



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de