Suche



Clambour Leo

Rundfunkjournalist,
Musikfunktionär
*
14. August 1917 in Saarbrücken

1. Februar 1985




  • 1938 Studium der Musikwissenschaften in Saarbrücken
  • 1939-1945 Kriegsteilnehmer
  • Fortsetzung des Studiums in Saarbrücken, u.a. Schüler F. Griems (Klavier)
  • 1951 Gründungs- und Vorstandsmitglied des Harmonikaverbands Saar
  • 1953-1980 Redakteur und Programmgestalter der SR-Spalte "Kirchen- und Heimatfunk"
  • 1954 Eintritt in den neu gegründeten Bund der Zupf- und Volksmusik Saar (BZVS), u.a. Organisation von Dirigentenlehrgängen
  • 1956 Wahl als Beisitzer des ZVM auf Bundesebene
  • August 1957 Organisator der Akkordeon-Weltfestspiele in Saarbrücken, gem. mit J. Lochems
  • 1959 Übernahme der Gesamtlehrgangsleitung in Rehlingen, u.a. Verpflichtung H. Konietznys als Dozent
  • 1960 Gründungspräsident des Saarländischen Zupforchesters, mit Eröffnungskonzert Siegfried Behrends, Gitarre (bis 1983)
  • Etablierung des Saarländischen Zupforchesters, u.a. durch Einspielung zahlreicher Plattenaufnahmen und internationale Konzertreisen
  • 3. Oktober 1965 Konzert des Saarländischen Zupforchesters bei den Berliner Festwochen
  • Mitbegründer der "Internationalen Musikunion" mit Sitz Luxemburg
  • 20. März 1969 Wahl zum Bundesvorsitzenden (später "Präsident") des Bundes für Zupf- und. Volksmusik Saar (bis 1976)
  • 1970 Verleihung der Ehrenmitgliedschaft des Zupforchesters Nassweiler
  • 1974 Verleihung des Ordre de mérite du Grand-Duché de Luxembourg (Ritter) sowie des Bundesverdienstkreuzes
  • Zunehmende Konflikte mit Behrend (offiz. Vertrauensentzug 1973)
  • 21. Oktober 1983 Wahl zum Ehrenpräsident des Saarländischen Zupforchesters
  • 11. Februar 1985 Gedenksendung des Saarländischen Rundfunks
  • Hinweis: Leo-Clambour-Plakette des Bundes für Zupf- und. Volksmusik Saar (seit 1989)  

Lit.: Edwin Mertes, Das Saarländische Zupforchester. Leo Clambour in Erinnerung seines 20. Todestages, Online Ressource: https://www.szo-online.de/szo/wp-content/downloads/Clambour-Leo.pdf (11.02.2016)
Bkl
Abb.: Edwin Mertes


Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de