Suche



Stumm Carl Friedrich

Unternehmer
* 10. Januar 1798 in Abentheuerhütte
† 24. Februar 1848 in Neunkirchen




bestattet auf dem Privatfriedhof Stumm in Neunkirchen 

V.: Friedrich Philipp Stumm (1751-1835); M.: Maria Elisabeth Geib 

verh. 1834 in Saarbrücken mit Marie Luise Böcking (1813-1864) 

Kinder: 1.) Emma Friederika (1834-1928), 2.) Carl Ferdinand (1836-1901), 3.) Maria Elisabeth (* 1837), 4.) Friedrich Adolf (1838-1914), 5.) Berta Caroline (1840-1876), 6.) Elisabetha Isabella (* 1841), 7.) Ferdinand Eduard (1843-1925, 8.) Hugo Rudolf (1845-1910) 

 

  • 1818 Abschluss einer hüttenmännischen Ausbildung an der Bergakademie Freiberg
  • 1825 Eintritt ins Familienunternehmen "Gebrüder Grimm"; Tätigkeit im Neunkircher Eisenwerk
  • seit 1828 Besitz von Anteilen am Familienunternehmen
  • 1829 versuchsweise Einführung des Puddelverfahrens im Betrieb
  • 8. November 1835 Übernahme der Leitung der Werke an der Saar nach dem Tod des Vaters
  • 1839 Umsiedlung von Saarbrücken nach Neunkirchen in ein repräsentatives Herrenhaus
  • 1845 Bau der gusseisernen neugotischen Stele
  • 24. Februar 1848 Freitod in Neunkirchen
  • 1852-1854 Bau der Stummschen Privatkapelle von Mathias Mußweiler im Auftrag der Witwe 
 

Lit.: Richard van Dülmen/ Joachim Jacob (Hg.), Stumm in Neunkirchen. Unternehmerherrschaft und Arbeiterleben im 19. Jahrhundert. Bilder und Skizzen aus einer Industriegemeinde, St. Ingbert 1993
Bur
Abb.: Gemälde von Louis Krevel, Stiftung Saarl. Kulturbesitz, Saarland-Museum Inv. Nr. NI 4589 (Foto: Becker)

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de