Suche



Stürmer Carl

Bürgermeister von Völklingen
* 27. März 1843 in Trier
† 12. September 1917 in Köln-Klettenberg




bestattet am 15. September 1917 auf dem Südfriedhof Köln 

V.: Peter Stürmer, Lehrer; M.: Maria oder Anna Mußweiler († 1902) 

verh. in 1. Ehe mit Maria Josephine Johanna Mayer (1845-1875); in 2. Ehe mit Maria Elisabeth Julien (1857-1931) 

Kinder: aus 1. Ehe: 1.) Georg Karl Maria (* 1872), 2.) Max Wilhelm (1875-1958); aus 2. Ehe: 3.) Heinrich Carl Maria (1881-1934), 4.) Joseph Carl Maria (* 1882), 5.) Maria Barbara (1884-1984), 6.) Franz Karl Maria (* 1885), 7.) Wilhelm Joseph Carl Maria (1887-1969), 8.) Ernst Carl Maria (1889-1947), 9.) Hans Peter (1892-1972), 10.) Friedrich Max (1894-1970) 

 

  • Verwaltungslehre in Trier
  • 1. Januar 1866 Ernennung zum Regierungs-Civil-Supernumerar in Trier
  • 1868-1871 Tätigkeit am Landratsamt Saarbrücken
  • 1872-1879 Civil-Secretär in Saarbrücken
  • 25. März 1880 Einführung als Bürgermeister von Völklingen nach halbjähriger kommissarischer Tätigkeit
  • 1881 Übergang der Völklinger Eisenhütte an Karl Röchling
  • 1884 Schließung der Geislauterner Eisenhütte
  • 1888 Gründung der Völklinger Spar- und Darlehnskasse
  • 1893 Gründung der Höheren Mädchenschule
  • 1894 Bau der zentralen Wasserversorgung
  • 1896/97 Konflikte um die Amtsführung Stürmers; Überprüfung durch Saarbrücker Landratsamt
  • 1902 Grundsteinlegung zum Bau des Knabenrealgymnasiums
  • Juni 1903 Bitte um Ruhestandsversetzung (angenommen)
  • 1904 Prozess mit Verurteilung wegen Unterschlagung im Amt; Haftstrafe (bis 1905)
  • 1905 Umzug nach Köln
 

Lit.: Isberner/ Reuther, Völklinger Bürgermeister, S. 26-33
Con/ Bkl


Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de