Suche



Schäfer Joseph

Widerstand gegen das NS-Regime
* 29. Januar 1897 in Bonn
† 24. Juli 1986 in Dudweiler




 

  • seit 1918 wohnhaft in Saarbrücken
  • seit 1919 Maschinensetzer in der Druckerei der Saarbrücker Zeitung
  • Mitglied im freigewerkschaftlichen Verband der deutschen Buchdrucker
  • 1934 Widersetzung gegen den Deutschen Kriegsdienst an der Front; Anschluss an die Einheitsfront
  • 1933 viertägige Inhaftierung bei der Gestapo in Koblenz
  • 25. August 1936 Veröffentlichung antifaschistischer Aussagen im Leitartikel der Saarbrücker Zeitung; Inhaftierung;
  • Androhung einer zehnjährigen Zuchthausstrafe wegen Hochverrat bei Verschweigen der Hintermänner; Selbstmordversuch
  • 14. September 1936 Entlassung durch die Saarbrücker Zeitung
  • 24. September 1936 Einstellung des Ermittlungsverfahrens
  • August-Oktober 1936 "Schutzhaft"
  • Juli 1937 Stadtkassierer einer Versicherung
  • bis 1945 Buchhalter bei der Bauernsiedlung Westmark
  • 1946 Regierungsangestellter beim Hohen Kommissariat
  • seit 1948 Mitarbeiter des Statistischen Amtes des Saarlandes 
 

Lit.: Hans-Walter Herrmann, Das zersplitterte Nein. Saarländer gegen Hitler. Widerstand und Verweigerung im Saarland 1935-1945, Bonn 1989. S. 211-223
Bur

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de