Suche



Pink Maria geb. Oster

Widerstand gegen das NS-Regime
* 10. Februar 1904 in Neunkirchen
† 4. Mai 1988 in Völklingen





V.: Johann Oster, Holzfacharbeiter; M.: Luise Oster, Näherin

verh. in 1. Ehe mit N.N. Stockinger, Hüttenarbeiter; in 2. Ehe mit Hans Pink (1906-1974), Funktionär

Kinder: 1.) Hans, 2.) Mädi 

 

  • 1932 Eintritt in die KPD
  • 1933 Organisation solidarischer Hilfe in der Gasometerexplosion in Neunkirchen
  • Beteiligung am illegalen antifaschistischen Widerstandskampf
  • vor 1935 Engagement im Abstimmungskampf um das Saargebiet; Fahrt nach Frankfurt im Auftrag der KPD und der Roten Hilfe zur Unterstützung des Kampfes im Rhein-Main-Gebiet
  • 1936 Flucht vor der Gestapo nach Frankreich; Anschluss an die Résistance im Département Aude
  • 1945-1956 Sachverständige des Völklinger Sozialausschusses
  • 1947 Teil der dreiköpfigen Delegation der KP-Saar zum Parteitag der französischen KP in Strasbourg
  • Engagement in der Frauenarbeit
  • Veröffentlichung von Beiträgen in der kommunistischen Parteizeitung "Neue Zeit" sowie Rundfunkvorträge
  • Beiträge auf Parteikonferenzen; Politischer Einsatz für die Ächtung von Atomwaffen und gegen die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland 
 

Lit.: Luitwin Bies/ Horst Bernard (Hg.), Saarländerinnen gegen die Nazis. Verfolgt - vertrieben - ermordet, Saarbrücken 2004, S. 89-92
Bur
Abb.: ebd., S. 89

 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de