Suche



Bach Robert

Bundestagsabgeordneter, Gewerkschafter
* 7. Dezember 1901 in Limbach
† 10. Juni 1976 in Neunkirchen




  • Besuch der Realschule
  • ab 1918 Mitglied verschiedener Jugendgewerkschaften
  • 1920 Eintritt in die SPD
  • 1928/29 Studium an der Staatlichen Fachschule für Wirtschaft und Verwaltung in Berlin
  • ab 1929 Tätigkeit als Bergmann
  • 1937 Parteiausschluss aus politischen Gründen (bis 1939)
  • 1945-1947 Betriebsprüfer bei der Kreisversicherungsanstalt in Homburg
  • 1947-1953 Sekretär des Industrieverbandes Bergbau der Einheitsgewerkschaft Saar
  • Juni 1952 Zweiter Vorsitzender des Industrieverbandes Bergbau; Gründungsmitglied der DSP
  • 1956 Wiedereinstellung als Sekretär der Industriegewerkschaft Bergbau nach Aufhebung des Verbotes durch die französische Regierung
  • 1957 Zweiter Vizepräsident der Arbeitskammer
  • 27. Oktober 1959 Mitglied des Bundestages als Nachfolger von Rudolf Recktenwald für die SPD (bis 1961); u.a. in Ausschüssen zu Petition und Arbeit  

Lit.: Art. Bach, Robert, in: Rudolf Vierhaus u.a. (Hg.), Biographisches Handbuch der Mitglieder des Deutschen Bundestages 1949-2002, München 2002, S. 28
Bkl

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de