Suche



Kockler Hermann Josef Clemens

Tabakfabrikant
* 24. Februar 1903 in St. Wendel
† 2. Januar 1945 in St. Wendel




V.: Nicola (III.) Kockler (1874-1923), Tabakfabrikant; M.: Margarethe Roeder

verh. mit Hedwig Kockler 

 

  • 1921 Übernahme der Tabakfabrik der Familie Kockler in St. Wendel
  • 1925/26 Eröffnung eines Zweitwerkes in Türkismühle für den Vertrieb ins Deutsche Reich
  • 1927 Feier des 100-jährigen Firmenjubiläums; Beschäftigung von 90 Mitarbeitern und Verarbeitung von 27t Rohtabaks
  • 1935 Rückgliederung des Saargebietes an Deutsches Reich; Steigerung und Erschließung neuer Märkte
  • 1936 Anbau der Fabrikgebäude unter Architekt Quirin
  • 1937 Aufgabe des Zweitwerkes in Türkismühle
  • 1939 Beginn des Zweiten Weltkrieges, Beginn der Tabakknappheit
  • 10. September 1939 Einberufung; Übernahme des Betriebes durch Schwager H. Gräber
  • 1943 Gerichtliche Verlegung der Kockler'schen Tabakfabrikation in die Werke der Familie Emanuel; Vertrieb der gemeinsamen Marke "Marko"
  • 1944 Oberstleutnant; Versetzung nach St. Wendel
  • 2. Januar 1945 Schwere Verletzung durch Fliegerangriff und Tod
  • Fortführung des Unternehmens durch Erbengemeinschaft Kockler 
 

Lit.: Raimund Fuchs, Sankt Wenneler Tuwak. Geschichte der früheren St. Wendeler Tabakindustrie, in: Heimatbuch des Landkreises St. Wendel 20 (1983/84), S. 193-198
Bkl



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de