Suche



Schaffgotsch Gertrud Maria von

(bürgerlich: Gräfin Maria Josphine Gisela Henriette Hedwig)
Ordensgründerin
* 22. August 1850 in Bonn
† 27. Mai 1922 in Trier




bestattet in Trier, seit 1960 im Kreuzgang des Stiftes St. Josef V.: Joseph Graf Schaffgotsch (1806-1859); M.: Marie Gräfin zu Stolberg-Stolberg (1824-1896)
  • 1871 Eintritt in den Orden der Salesianerinnen in Brüssel
  • Abbruch des Noviziates aus gesundheitlichen Gründen
  • 1874 Anschluss an die Kongregation der Schwestern vom armen Kinde Jesus in Aachen
  • 1879 Ablegung der Ewigen Gelübde
  • 1882 erkrankt
  • 1888 Abschied vom Orden mit bischöflicher Dispens
  • Studien der Exerzitien in England auf Wunsch Bischofs Korums
  • 31. Juli 1891 Gründung des Ordens der Schwestern vom Hl. Josef
  • 1906 Einweihung des Mutterhauses St. Josef in Trier
  • Ausarbeitung der Ordensregeln
  • 1901 Gründung des Katholischen Fürsorgevereins für Mädchen, Frauen und Kinder
  • Initiative zur Gründung von Vereinen für berufstätige Frauen
  • 1902 Wahl zur Generaloberin
  • 1904/05 Korrespondenz mit Franz Hitze zur Sozialen Frage
  • 1919 Verzicht auf das Amt der Generaloberin
Lit.: Franz Josef Ronig (Hg.), Mitten in der Welt. Schwestern vom hl. Josef Trier, Trier 1991
Con

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de