Suche



Schubert Franz Heinrich

Förster, Bürgermeister und NSDAP-Kreisleiter
* 5. Dezember 1905 in Maroldsweisach/ Unterfranken
† 4. August 1992 in Koblenz





verh.

Tochter: Ingrid (1944-1977), Mitglied der RAF 

 

  • 1911-1923 Besuch der Volk- und Forstschule; anschl. Tätigkeit als Förster
  • 1923 Eintritt in die völkische Bewegung
  • 27. November 1926 Eintritt in die NSDAP
  • 1. August 1933 Ortsgruppenleiter der NSDAP in St. Ingbert (bis 28. Februar 1934)
  • 1. März 1934 Kreisleiter der Deutschen Front in St. Ingbert (bis 1. März 1935)
  • 1935 Mitglied der SA
  • 1. März 1935 Mitglied des Reichstages; bis 1936 im Saarland, anschließend im Wahlkreis 27 (Rheinlandpfalz – Saarland)
  • 15. Dezember 1935 Kreisleiter der NSDAP in Saarlouis (bis Januar 1941)
  • Januar 1936 Bürgermeister der Stadt Saarlautern (bis Januar 1941)
  • 1936-1939 Mitglied der SS
  • 1938 Gauberater in Tirol und Salzburg (1938)
  • 1939-1940 Kriegsteilnehmer
  • Januar 1941 Kreisleiter in Saarbrücken-Land (bis September 1941)
  • September 1941 Oberbürgermeister und Kreisleiter von Ludwigshafen (bis August 1942, erneut September 1945)
  • September 1942 Kommissarischer Oberbürgermeister und Kreisleiter von Metz (bis 1944) 
 

Lit.: Art. Schubert, Franz Heinrich (Nr. 273), in: Maier, Organisationshandbuch der NSDAP, S. 424f
Bkl
Abb.: ebd., S. 424

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de