Suche



Küting Karlheinz

Hochschullehrer und Bilanzexperte
* 2. Januar 1944 in Marl
† 7. Januar 2014 in Recklinghausen




verh. 1976

zwei Söhne

 

  • 1960 Lehre als Industriekaufmann
  • Tätigkeit als Einkaufssachbearbeiter bei der Hüls AG (bis 1963)
  • 1966 Diplom-Betriebswirt an der Höheren Wirtschaftsfachschule in Dortmund
  • Studium an der Universität Bochum, Abschluss als Dipl. Ök.
  • 1973 Promotion zum Dr. rer. oec. an der Universität Bochum mit Thema Konzernrechnungslegung
  • 1973-1981 Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Duisburg
  • 1979 Habilitation an der Universität Duisburg und Lehrstuhlvertretungen
  • 1981 Lehrstuhlinhaber für Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen an der TU Kaiserslautern
  • 1983 -2009 Lehrstuhlinhaber für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsprüfung an der Universität des Saarlandes
  • Sachverständiger im Rechtsausschuss zum Bilanzmodernisierungsgesetzes (BilMoG)
  • Initiator der Fachtagung „Das Rechnungswesen im Konzern“
  • zahlreiche Ämter der Selbstverwaltung an der Universität des Saarlandes, u.a. Prodekan
  • Gründer des Saarbrücker Instituts für Rechnungslegung (SIR) GmbH
  • 1992 Direktor des Instituts für Wirtschaftsprüfung (IWP) an der Universität des Saarlandes
  • 1999/2000 Verleihung des Dr.-Kausch-Preises der Universität St. Gallen; spätere Juryaufnahme
  • April 2009 Emeritierung
  • nach 2009 Gründung des Centrum für Bilanzierung und Prüfung (CBP) in Saarbrücken
  • über tausend wissenschaftliche Veröffentlichungen 
 

Lit.: Nachruf auf Prof. Dr. Karlheinz Küting, in: Der Betrieb 4 (24. Januar 2014), S. 1
Bkl



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de