Suche



Vester Frederic

Biochemiker und Umweltexperte
* 23. November 1923 in Saarbrücken
† 2. November 2003 in München
bestattet auf dem Nordfriedhof in München




verh. 1950 mit Anne N.N.

Kinder: 1.) Madeleine (* 1954), 2.) Saskia (* 1959), 3.) Sohn
 
  • Studium der Chemie in Mainz, Paris und Hamburg
  • 1953 Dr. rer. nat. in Hamburg
  • 1958-1965 Assistent, dann Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes
  • 1961-1971 Beteiligung am Aufbau der radiobiochemischen Kurse am Kernforschungszentrum Karlsruhe
  • 1964 Verweigerung der Habilitation in Saarbrücken
  • 1969 Habilitation in Biochemie in Konstanz
  • Forschungsaufenthalte an der Yale University in New Haven/ USA und Cambridge/ England
  • Arbeit am Max-Planck-Institut in München
  • 1970 Gründung der „Studiengruppe für Biologie und Umwelt Frederic Vester GmbH“ in München
  • 1974 Auszeichnung mit dem Adolf Grimme-Preis
  • 1974-1978 Präsident des Bayerischen Volkshochschulverbandes
  • Gründungspräsident der Deutschen Energiegesellschaft
  • 20. Juli 1975 Mitbegründer des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland
  • 1982-1989 Ordinarius am Institut für Interdependenz von Technik und Gesellschaft der Universität der Bundeswehr in München
  • 1989-1991 Gastprofessor für Betriebswirtschaft in St. Gallen
  • 27. Juni 1989 Auszeichnung mit dem Saarländischen Verdienstorden
  • 1993 Mitglied des Club of Rome 

Lit.: Jürgen Streich, 30 Jahre Club of Rome. Anspruch - Kritik – Zukunft, Basel 1997
Con



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de