Suche



Kelkel Manfred

Musiker und Komponist
* 15. Januar 1929 in Siersburg
† 19. April 1999 




 

  • Studium an der Musikhochschule Saarbrücken
  • Wechsel nach Paris, Unterricht bei Darius Milhaud, Jean Rivier und Olivier Messiaen
  • 1956 Pariser Kompositionspreis (Werk „Kaltes Herz“, Auftrag der franz. Regierung)
  • 1956 Erster Preis des Internationalen Kompositionswettbewerbes in Lüttich
  • 1965 Erhalt des saarländischen Kunstpreises (zusammen mit Clemens Kremer)
  • Preisträger der „Copley-Stiftung“
  • Umzug nach Paris
  • Musikalischer Leiter und Lektor des Verlages Heugel & Cie. (Paris)
  • Aufnahme seiner Werke durch europäische Radiosender (u.a. Deutschland, Italien, Frankreich)
 

Lit.: Peter Bockelmann, Überwundene Isolation. Erfolge saarländischer Komponisten in Deutschland und im Ausland, in: Saarheimat 1 (1965), S. 13
Bkl

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de