Suche



Wied-Runkel Christian Ludwig von

Fürst von Wied-Runkel und Kriechingen
* 2. Mai 1732 in Dierdorf
† 31. Oktober 1791 in Runkel




V.: Johann Ludwig Adolf von Wied-Runkel (1705-1762); M.: Christine Luise von Ostfriesland (1710-1732) 

verh. am 23. Juni 1762 mit Charlotte Sofia Augusta von Sayn-Wittgenstein (1740-1803) 

Kinder: 1.) Karl Ludwig Friedrich Alexander (1763-1824), 2.) Friedrich Ludwig (1770-1824) 
 

  • 18. Oktober 1757 Abtretung der Regentschaftsrechte des Vaters über die Grafschaft Kriechingen und der Reichsherrschaft Saarwellingen
  • 1762 Erhalt der oberen Grafschaft Wied-Runkel nach Tod des Vaters
  • 1765 Erhalt des ständigen Sitzes sowie Stimme im Wetterauer Grafenverein des Reichstags
  • 1766 Neubau des abgebrannten Schlosses in Saarwellingen
  • 1766 und 1785 Vergleiche in langjährigen Prozessen mit der Gemeinde Saarwellingen
  • 1778 Verkauf der Herrschaft Püttlingen an Fürst Ludwig von Nassau-Saarbrücken
  • 1791 Erhebung in den erblichen Reichsfürstenstand durch Kaiser Leopold II.  

Lit.: Klaus Mayer, Die Freiherren und Grafen von Kriechingen, Saarbrücken 2004, S. 13ff
Bkl



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de