Suche



Kriechingen Johann V. von

Graf von Kriechingen und Erbmarschall von Luxemburg
* um 1460 in Kriechingen
† 1532 in Kriechingen




V.: Johann IV. von Kriechingen (1431 – ca. 1510); M.: Margaretha Marie von Bacourt (ca. 1432-1491)

verh. um 1490 mit Irmgard von Rollingen (ca. 1460-1541)

Kinder: 1.) Elisabeth (ca. 1490 – ca. 1541), 2.) Phillip (* ca. 1492), 3.) Vinzenz (* ca. 1494), 4.) Franz (* ca. 1494), 5.) Margaretha, 6.) Johann (ca. 1500-1529), 7.) Katharina (ca. 1502-1533), 8.) Georg I. (* ca. 1503), 9.) Wilhelm (* ca. 1503), 10. Wirich (* ca. 1505) 

 

  • 1503-1519 Amt als Gemeinherr von Dagstuhl
  • Übertragung der Herrschaft von Kriechingen, Rollingen, Warsberg, Bliesmengen, Meilberg, Manderen, Kanfen, Berg, Metzerwisse Beiern, Sierck, Saarwellingen sowie des Amtes des Erbmarschalls von Luxemburg
  • 1525 Zusammenstellung einer Söldnertruppe für den Herzog von Lothringen während des Bauernkrieges
 

Lit.: Klaus Meyer, Saarwellingen im Mittelalter, Saarwellingen 2009, S. 78-80
Jel



Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de