Suche



Ottweiler Ludwig Carl Moritz Adolph von

Reichsgraf zu Ottweiler
* 3. Juni 1789 in Saarbrücken
† 9. oder 10. Dezember 1812 in Vilnius





V.: Fürst Ludwig von Nassau-Saarbrücken (1745-1794); M.: Katharina Kest (1757-1829), Herzogin von Dillingen 

 

  • 1793 Flucht vor den Französischen Revolutionstruppen nach Mannheim
  • 1802-1805 Aufenthalt mit der Mutter in Paris
  • 1805 Studium der Cameralia in Heidelberg; Mitglied der Landsmannschaft Suevia I.
  • 25. November 1805 Mitstifter der Landsmannschaft Suevia I.
  • März 1807 Eintritt in die Landsmannschaft der Oberrheiner
  • 13. August 1808 Erteilung des Consilium abeundi nach diversen Universitätsstrafen
  • 1808 Wechsel an die Universität Göttingen
  • 1810 Studienbeginn in Jena; Wechsel nach Tübingen
  • März 1811 Ende des Studiums; Eintritt in die Württembergische Armee
  • Besuch der Kadettenschule in Ludwigsburg
  • August 1811 Beförderung zum Secondeleutnant im Garderegiment zu Fuß
  • 19. Februar 1812 Beförderung zum Leutnant im Fußgänger-Bataillon Nr. 2 "König"
  • 1812 Freiwilliger für den Russlandfeldzug Napoleons
  • 16. August 1812 Verwundung bei der Schlacht von Smolensk
Con
Abb.: Stiftung Saarl. Kulturbesitz, Saarlandmuseum Saarbrücken

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de