Suche



Leclerc Jakob Friedrich

Hofmaler in Zweibrücken
* 1717 in London
† 7. Dezember 1794 in Mannheim





V.: David Leclerc (1678- 1738), Maler; M.: Anna Christina Cäsar

verh. in 1. Ehe am 12. Oktober 1754 mit Louisa Christina Crollius (1726-1763), in 2. Ehe mit Elisabeth Catharina Gräser

Kinder aus 1. Ehe: 1.) Philipp Adolf (1755-1826), 2.) Maria Johanna (* 1757)

 

  • Jugendzeit in Frankfurt; Studium
  • 1745 Parisaufenthalt
  • Erhalt von Aufträgen von Christian IV. von Pfalz-Zweibrücken
  • 1754 Anstellung als Kabinettsmaler am Zweibrücker Hof
  • 5. Januar 1757 Ernennung zum Zweibrücker Hofminiaturmaler (bis 1. April 1787)
  • 15. September 1763 Tod der ersten Frau Louisa Christina Crollius
  • 1774-1785 Parisaufenthalte zu Studienzwecken
  • 1787 Pensionierung
  • 1793 Flucht vor den französischen Revolutionstruppen nach Mannheim mit dem Hof Karls August II. von Pfalz-Zweibrücken
  • Anfertigung zahlreicher Miniaturen, Landschafts- und Porträtgemälden
 

Lit.: Julius Dahl, Zweibrückens letzter Hofmaler Philipp Adolf Leclerc, in: Saarheimat 4 (1960), S. 24f.
Bkl  

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de