Suche



Mayer Alfred

Heimatforscher und Lehrer
* 13. Januar 1906 in Ormesheim
† 6. März 1992 in Ormesheim




bestattet am 9. März 1992 in Ormesheim

V.: Julius Mayer (1878-1948), Ackerer; M.: Elisabetha Peifer (1884-1965)

verh. am 29. Dezember 1931mit Elli Maurer († 1944)

Kinder: 1.) Ottokar († 1944), 2.) Helmut († 1944), 3.) Hiltrud († 1944) 

 

  • Besuch der Volksschule
  • Studium in Saarbrücken, Speyer und Würzburg
  • 1926 Antritt einer Lehrstelle in Altheim/ Bliesgau
  • 1935 Versetzung nach Homburg
  • 1939-1945 Kriegsteilnehmer;  russische Gefangenschaft
  • 19. Dezember 1944 Tod der ganzen Familie bei einem Bombenangriff
  • 1945 Eröffnung eines Kirchenorchesters in Ormesheim
  • 1948 Antritt der Lehrstelle an der Ormesheimer Schule
  • 1952 Übernahme der Leitung der Schule in Ormesheim
  • 1974-1979 Ortsvorsteher von Ormesheim
  • 25- Jährige Tätigkeit als Kirchenchorleiter
  • Leitung des Volksbildungswerkes
  • Bis 1988 Leitung des Historik-Arbeitskreises in Mandelbachtal
  • 1990 Anlegung einer Monografie für den Bliesgau
 

Lit.: Bernhard Becker, Nachruf, in: Bernhard Becker/Alfred Mayer, Mandelbach. Eine alte Siedlung im Bliesgau, Mandelbachtal, 1992
Jel

 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de