Suche



Theis Heinrich

Kirchenmaler
* 1. September 1894 in Holz
† 1966 in Garmisch-Partenkirchen




  • Lehre bei dem Kirchenmaler Lemmers in Kleve.
  • 1911 Weiterbildung in Trier
  • Besuch der Kunstgewerbeschule
  • erste Verdienste durch Dekorationen und Portraitmalerei
  • 1914-1918 Entwurf von Tapetenmustern
  • 1918 Umzug nach München; Studium an der Kunstakademie bei Professor Heinrich von Zügel
  • 20er Jahre Unterricht an der Kunstakademie München
  • Aufbau eines Ateliers in Garmisch-Partenkirchen 

Lit.: Erich Barbian, Zwei Holzer Maler. Heinrich Theis und Karl Haus, in: Holzer Bilderbuch. Ein Dorf stellt sich und seine Geschichte vor, hg. von der Arbeitsgruppe "Unser Holz" des SPD-Ortsvereins Holz, Heusweiler 1988, S. 165
Alb

 

Zurück


Verantwortlich für den Inhalt:
Prof. Dr. Joachim Conrad
Sprenger Straße 28
66346 Püttlingen
info@saarland-biografien.de